komba Peine nimmt am Warnstreik in Hannover teil

Nach dem Scheitern der 2. Verhandlungsrunde in Potsdam am 12. + 13. März hat die komba gewerkschaft gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen von ver.di zu weiteren Warnstreikmaßnahmen aufgerufen. Dem Aufruf die Kreisgruppe Peine gefolgt, so dass sich am Montag Morgen insgesamt 115 kombanerinnen und kombaner nach einem gemeinsamen Frühstück im Streiklokal KaNu  auf den Weg zum Schützenplatz nach Hannover gemacht haben.

20120308kombawarnstreiksalzgitter1381

weitere Bilder im Fotoalbum

Vom mit Bussen fast vollständig gefüllten Schützenplatz  bewegte sich der Demonstrationszug mit ca. 10.000 Menschen über Waterlooplatz und Aegi zum bereits mit streikbereiten Kolleginnen und Kollegen fast vollständig gefüllten Opernplatz. Insgesamt hatten sich nach Angaben der Polizei ca. 20.000 Tarifbeschäftige auf dem Opernplatz versammelt, um den Verhandlungsführern der Gewerkschaften ihre Unterstützung und den Arbeitgebern Aktionsbereitschaft zu zeigen.

2014-06-21-sommerfest-komba-0601

weitere Bilder im Fotoalbum

Neben Vertreterinnen und Vertretern befreundeter Gewerkschaften haben auch Peter Specke (Landesvorsitzender Niedersachsen) und Anja Hohenschopp (Landesjugendleiterin) zu den versammlten 20.000 gesprochen. Peter Specke brachte die Empörung der Warnstreikenden auf den Punkt: „Das Angebot von Bund und Kommunen hat keine Substanz“, rief er den Demonstrantinnen und Demonstranten zu. „Wir sind meilenweit von einem fairen Kompromiss entfernt. Was sich wie ein 3,3-Prozent-Angebot lesen soll, ist in Wahrheit nicht einmal die Hälfte wert. So etwas nennt man auch Mogelpackung! Und wer mogelt, drückt sich vor der Wahrheit!“

2014-06-21-sommerfest-komba-0481

2014-06-21-sommerfest-komba-0391

weitere Bilder im Fotoalbum

Am 28. + 29. März findet die 3. Verhandlungsrunde in Potsdam statt. Sollten die Arbeitgeber wiederum kein verhandlungsfähiges Angebot vorlegen, sind weitere Streikmaßnahmen die Folge.

 Weitere Informationen

an die Mitglieder der Kreisgruppe Peine

folgen hier und per Email.