Aufruf zum Warnstreik am 21. April in Peine

Streik und Demo am 21. April in Peine

Wir hatten bereits darüber informiert, dass die zweite Verhandlungsrunde mit den Arbeitgebern von Bund und Kommunen ohne eine Annäherung abgeschlossen wurde. Das unterbreitete „Angebot“ ist völlig inakzeptabel. Insbesondere die Forderung der Arbeitgeber nach einer Verschlechterung bei der Zusatzversorgung ist noch nicht vom Tisch. Wir werden daher vor der dritten und möglicherweise entscheidenden Verhandlungsrunden am 28./29. April den Arbeitgebern zeigen müssen, dass wir bereit sind, für unsere Forderungen zu kämpfen. Daher rufen wir unsere Mitglieder am 21. April 2016 zu einem ganztägigen Warnstreik mit Demozug und Kundgebung in Peine auf. Die Einzelheiten dazu können beigefügtem Streikaufruf entnommen werden.

grafik-warnstreikaufruf21042016

11:00 Uhr: Demozug durch die Innenstadt
12:00 Uhr: Kundgebung auf dem Marktplatz mit Willi Russ, Verhandlungsführer des dbb

Alle Tarifbeschäftigten beim Bund und in den Kommunen (TVÖD) haben das Recht sich an diesem Warnstreik zu beteiligen. Die betroffenen Beamten haben kein Streikrecht. Da wir aber natürlich die wirkungsgleiche Übernahme r Beamte sowie Versorgungsempfänger fordern, sollten Sie uns inihrer Freizeit bei der Demonstration und der Kundgebung unterstützen.

Jetzt kommt es auf alle Beschäftigten an!

Es gilt: Mitmachen, nicht zuschauen!

Das Signal an die Arbeitgeber: “ Nicht mit uns!“